"Tosca" in Baden-Baden

| Christine Gehringer | PAMINA kurz notiert

(red.) Auch in Baden-Baden darf nun wieder Oper gespielt werden: Gestern teilte das Festspielhaus das Programm für die Sommerfestspiele Ende Juli mit. Das Petersburger Mariinsky Ensemble bringt am 22. (19 Uhr) , 23. (18 Uhr) und 24. Juli (20 Uhr) Puccinis „Tosca“ auf die Bühne; Paul Curran (Inszenierung) und Paul Edwards (Bühne und Kostüm) haben für die Solisten und das Ensemble des Mariinsky Theaters „große Bilder“ geschaffen, wie es in der Mitteilung heißt. Außerdem gibt es am Samstag, den 24. Juli ein „Tosca- Openair“: Dabei wird die Aufführung im Festspielhaus live in den Kurpark übertragen. Weitere Informationen hierzu erfolgen auf der Website des Festspielhauses.
Zum Abschluss seiner Sommerresidenz spielt das Mariinsky Orchester unter Valery Gergiev am Sonntag, 25. Juli (16 Uhr) die achte Sinfonie von Anton Bruckner. Dazu gibt der japanische Pianist Mao Fujita – Gewinner des Tschaikowsky-Wettbewerbs vor zwei Jahren - sein Festspielhaus-Debüt mit dem Klavierkonzert Nr. 20 von Wolfgang Amadeus Mozart.
Für Besucher gelten die derzeitigen Hygienevoraussetzungen (getestet, geimpft oder genesen) in Verbindung mit einem Lichtbildausweis.
Näheres gibt es unter www.festspielhaus.de, der Vorverkauf für sämtliche Veranstaltungen startet am Montag, den 28. Juni.

Schauen Sie sich auch unsere anderen Bereiche an

Jetzt Zeitpass sichern

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zeitpass und lesen Sie alle Artikel in der vollen Länge!
call-to-action-mobil-741663f0 "Tosca" in Baden-Baden – Pamina Magazin - das Online-Magazin für klassische Musik in der Südwest-Region.

Jetzt Zeitpass sichern

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zeitpass und lesen Sie alle Artikel in der vollen Länge!

© - Pamina Magazin. All rights reserved.