Serenade für den neuen Flügel

| Christine Gehringer | Kritik

Sontraud Speidel und Johannes Hustedt spielten Beethoven und Schumann in der Stadtkirche Durlach

 

0 DUMMYBILD ARTIKEL

Seit einigen Wochen ist er da – der neue Flügel an der Durlacher Stadtkirche. Seine Aufgaben sind vielfältig: Er soll künftig die Chöre der Singschule begleiten, bei Oratorien oder bei Gospelkonzerten zum Einsatz kommen. Erstmals präsentierte ihn jetzt die Pianistin und Klavierprofessorin Sontraud Speidel gemeinsam mit dem Flötisten Johannes Hustedt. Ein vergnüglicher Abend mit Werken von Beethoven und Schumann.

Der Zugriff auf diesen Artikelbereich ist nur unseren Abonnenten gestattet.
Wenn Sie bereits ein Abonnement besitzen, loggen Sie sich bitte ein. Um sich für ein neues Abonnement anzumelden, klicken Sie bitte hier.

Kommentareingabe einblenden

Schauen Sie sich auch unsere anderen Bereiche an

Jetzt Zeitpass sichern

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zeitpass und lesen Sie alle Artikel in der vollen Länge!
call-to-action-mobil-741663f0 Serenade für den neuen Flügel – Pamina Magazin - das Online-Magazin für klassische Musik in der Südwest-Region.

Jetzt Zeitpass sichern

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zeitpass und lesen Sie alle Artikel in der vollen Länge!